Andreas Hubrich zum 1. Mal Vereinsmeister im Tete a Tete

Am 04.09.2021 fand die diesjährige Vereinsmeisterschaft im Tete a Tete statt. Bei ca. 26 Grad und traumhaftem Sonnenschein war die Stimmung auf dem Platz äußerst angenehm und alle freuten sich auf den Turniertag.

211-alleLeider konnten in diesem Jahr nur 18 Mitglieder an der Meisterschaft teilnehmen. Die „noch“ vorhandene Urlaubszeit Anfang September, war hierfür sicherlich mitveranwortlich.

Nichtsdestotrotz, entwickelten sich gleich in den Vorrunden äußerst interessante und hochspannende Begegnungen. Gespielt wurde mit vier Vorrundenbegegnungen, Viertel finale, Halbfinale und Finale. Um möglichst viele Spiele gewährleisten zu können, wurde nach der Vorrunde in A- und B-Turnier aufgeteilt.

Gleich in der ersten Runde ging es in einigen Partien heiß her, so gewann Angelika z.B nur „hauchdünn“ mit 13:12 gegen Rita. Angelika brachte es übrigens zu Stande, in drei der vier Vorrundenspiele entweder zu 12. zu gewinnen oder zu verlieren. Das vierte Spiel, konnte sie „immerhin“ mit 13:11 für sich entscheiden.
Aber auch andere Begegnungen, waren äußerst knapp und spannend. Den ersten „Krimi“, lieferten sich Klaus und Manfred S. Klaus konnte erst in der letzten Aufnahme, nach Ablauf des Zeitlimits mit 13:12 gegen Manfred gewinnen.

Nach der Vorrunde konnte Andreas sich an die Spitze setzten, mit 4 gewonnen Begegnungen (ein Blanc) und +22 Kugeln. Ebenfalls vier Spiele gewinnen konnte Klaus mit +19 Kugeln. Das A-Turnier wurde komplettiert mit:
Roger  (3 Siege)
Marius (3 Siege)
Birgith  3 Siege)
Angelika (3 Siege)
Anja  (2 Siege)
Rene (2 Siege)

Das B-Turnier bestand aus:
Manfred S.
Peter
Julia
Tanja
Rita
Stefan
Günter
Margot

Die Viertelfinalspiele, wurden noch vor dem gemeinsamen Grillen ausgetragen. Im A-Turnier zeigte Andreas eine starke Leistung und konnte sich auch durch gute Schießleistungen mit 13:5 gegen Roger durchsetzen.

211Grill
Marius gewann mit 13:8 gegen Angelika und Rene sorgte für die erste kleine Überraschung, er konnte sich mit 13:6 gegen Birgith durchsetzen und zog somit ins Halbfinale ein.

Richtig spannend wurde es zwischen Klaus und Anja. Anja zeigte eine starke Leistung und brachte Mitfavorit Klaus somit an den Rand einer Niederlage. Klaus konnte jedoch die Nerven behalten und gewann letztlich knapp mit 13:11.

Im B-Turnier gingen gleich zwei Viertelfinalspiele mit 13:12 zu Ende.
Peter gewann mit 13:12 gegen Rita und Manfred S. 13:12 gegen Tanja. Günter H. konnte sich nach einer durchwachsenen Vorrunde mit 13:9 gegen Stefan durchsetzen und Magot gewann gegen Julia mit 13:3

Somit ergaben sich folgende Halbfinalbegegnungen:

Im A-Turnier:
Klaus – Andi
Marius – Rene
B-Turnier:
Manfred – Peter
Margot – Günter

211-andKl_grillNach den aufreibenden Spielen, musste erstmal für Stärkung gesorgt werden. Klaus und Andreas warfen hierzu den Grill an und es gab ein richtig tolles gemeinsames Essen.

Nach der Stärkung, konnte das Turnier fortgesetzt werden.

Halbfinale:

Das Spiel zwischen Klaus und Andreas wurde wieder richtig knapp. Zunächst konnte sich Andreas etwas absetzten, doch Klaus kam immer besser ins Spiel. Beim Stande von 10:12 für Andi, hatte Klaus sogar einen Matchball auf der Hand und hätte mit einem Dreierpack die Partie beenden können. Klaus vergab die Chance und so ging es beim Stande von 12:12 in die letzte Aufnahme. Diese konnte Andreas für sich entscheiden und war somit der erste Finalist.

Das zweite Halbfinale ging klarer aus. Nachdem Marius in der Vorrunde noch nicht „voll“ da war… steigerte er sich immer mehr und konnte gegen Rene schlussendlich deutlich mit 13:5 gewinnen.

Im Halbfinale des B-Turniers, konnte Manfred S. an seiner starken Leistung heute anknüpfen und sich etwas überraschend gegen Peter mit 13:9 durchsetzen.
Das zweite Halbfinale gewann Margot mit 13:10 gegen Günter H.

 

Das Finale:
Das Finale zwischen Marius und Andreas verlief zunächst zu Gunsten von Marius. Er zeigte eine konstante Leistung, während Andreas immer wieder mit dem Platz und sich selbst haderte. So konnte Marius seine Führung zwischenzeitlich auf 9:3 ausbauen. Andreas fand sich jedoch immer besser zurecht und kämpfte sich auch über das Schießen zurück in die Partie.

Beim Stande von 12:12 ging es auch hier über die volle Distanz. Andreas konnte durch eine gute erste Kugel den entscheidenden Punkt für sich sichern und ist somit zum ersten Mal Tete a Tete Meister. Glückwunsch auch an Marius, der sich den ganzen Tag über immer mehr steigern konnte und sehr konstant gespielt hat.

211-SiegerOb die beiden knappen Siege von Andreas etwas mit seiner neuen Funktion als 1.Vorstand zu tun haben und ob es irgendwelche geheimen Absprachen gab, das werden wir wohl nie erfahren…

Im B-Finale konnte sich der bärenstarke Manfred S. mit 13:10 gegen Margot durchsetzen. Glückwunsch auch hier an beide Finalisten für eine tolle Leistung den ganzen Tag über.

Nach diesem ereignisreichen Tag, gab es anschließend noch ein paar entspannte Spiele bis in die Nacht hinein.