BC Ettenheim 1 – 3. Ligaspieltag

Die 1. Mannschaft des BC Ettenheim kehrte zufrieden vom 3. Ligaspieltag in Graben-Neudorf zurück. Es war ein wunderschöner und heißer Tag, gefühlt 30 Grad. Und sogar die Störche hatten Spaß beim Zusehen.

8LigaPlatz

1. Begegnung
Karlsruhe – Ettenheim 2 : 3

2. Begegnung
Ettenheim – Ravensburg 2 : 3

3. Begegnung
Ettenheim – BPV Freiburg 3 3 : 2
Die letzte Triplette gegen Freiburg 3 war entscheidend. Nach einer klaren Führung von 7:0 für Ettenheim haben die Freiburg 5 mal hinterereinander das Cochonet mit etwas Glück raus geschossen und sich damit aufgepuscht. Das Spiel war auf einmal aussgeglichen bis zum 11:11. Dann machten die Ettenheimer nochmals richtig Druck und  mit Bravour die 2 fehlenden Punkte  –  da flossen beim Gegner ein paar Tränen.

8LigaTeam

Damit steht Ettenheim momentan auf Platz 4 und kann zufrieden mit diesem Ergebnis. Die Tabelle berücksichtigt z.Zt. nicht den direkten Vergleich. Dieser wird aktuell gerade eingearbeitet und steht in wenigen Tagen zur Verfügung. Da Ettenheim gegen Gutach schon gewonnen hat, müssten sie auf Platz 3 vorrücken.

8LigaTabelle

Sogar der Sonnenuntergang bei der Heimfahrt passte genau zu diesem Tag.
Infos uns Fotos Patrice Scherer

8LigaSonnUnter

Nocturne beim BC-Ettenheim wieder voller Erfolg!

Schlechtes Wetter und Kälte? Für den Turnierverlauf zum 11. Nocturne beim BC-Ettenheim überhaupt kein Problem! Wieder einmal konnte ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Insgesamt 34 Triplettes nahmen am vergangenen Mittwoch teil, so viele wie noch nie. Der immer wieder aufkommende Regen, machte dabei den wenigsten etwas aus und wenn er doch einmal zu stark wurde, versammelte man sich an der Bar oder stärkte sich im trockenen. Alle Fotos in der Bildergallerie

8Regenpause
Das Essenangebot wurde wieder getreu dem Schwarzwald-Motto gestaltet und reichte vom Badischen Dreierlei über Schwarzwaldbaguette, Leberwurst- und Käsebrot, bis hin zu der klassischen Grill- bzw. Currywurst.

8KlausTanja
Wer es doch lieber flüssiger mochte, konnte an der Bar unseren Schwarzwald-Tequilla genießen (Kirschwasser, Schwarzwurst und Senf).

8TequBlack

Natürlich wurde auch kräftig gespielt, von Hobbymannschaften bis hin zu Profis war alles dabei.
8SpielHiTanne

Auch unser diesjähriger Schusswettbewerb war wieder sehr einfallsreich ausgetüftelt.

8Tir

So mussten unter einer großen selbstgebastelten Kuckucks-Uhr, kleine in der Luft hängenden Hölzer hinuntergeschossen werden. Ein Spaß für Groß und Klein und auch kurzfristig entschlossene Besucher konnten daran teilnehmen!

Aufgrund der 34 Teams, konnten wir das Turnier in A B C und D aufteilen. Nach vier absolvierten Vorrunden fanden dann jeweils die Halbfinale und Finale statt.
8Timo

Im A-Turnier konnten sich in einem französischen Finale  Fred, Din und Tino 13:5 gegen Julien, Christophe Riff und Dominic durchsetzten.

8Freiburger Im B-Turnier gewannen die letztjährigen Sieger Niclas, Manu und Pascal gegen Sascha, Günter und Rene Kutsch.

8Snella
Im C-Turnier waren Fred Snella, Fred Grimm zusammen mit Martina Kalt erfolgreich und besiegten Alf Fucec, Annalena Fucec und Patrick Beton
(RitaSulz Das D-Turnier entschieden letztlich Anita, Niko und Günter Stadler vom 1.BC Eggenstein für sich. Sie spielten gegen Thomas, Rita und Bastian vom Naturbad Sulz. )

Beim Schusswettbewerb konnten sich gleich drei Spieler vom BC-Ettenheim für das Finale unter den besten vier qualifizieren! Gespielt wurde immer im direkten Zweier-Duell, mit insgesamt 9 Schüssen pro Spieler. Nach jeder 3. Kugel war der Gegner wieder an der Reihe, wodurch die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten wurde.

Leider hat es für keinen der Ettenheimer zum Sieg gereicht. Trotzdem war es von allen Beteiligten bei starkem Regen eine herausragende Leistung:
8Tir1_2

1. Platz: Christophe Riff
2. Platz: Ron Reinert

8TirSandra
3. Platz: Sandra Brillault und Marius Paul. (es fehlt Marius Paul)

Natürlich kann eine solche Veranstaltung nicht ohne viele fleißige Helfer stattfinden.

8HelferKüche

Egal ob in der Küche,

8KlausTanja

am Grill

8Turnierleitung

oder an der Turnierleitung, alles wird von unseren Mitglieder gestemmt, ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

Alle Fotos in der Bildergallerie

Vereinsmeisterschaften beim Boule Club Ettenheim e.V.

Bei schönem Boulewetter trafen wir uns am Samstag, 11. Mai 2024 zu unseren alljährlichen Vereinsmeisterschaften Tête auf dem Bouleplatz in Ettenheim.

Um gemütliche Spiele zu haben und dem zeitlichen Druck aus dem Wege zu gehen, trafen wir uns dieses Jahr schon um 10 Uhr auf dem Platz, sodass wir gegen 10.30 Uhr mit den Spielen beginnen konnten.

Nach vier hartumkämpften Vorrundenspielen standen die Spieler der Viertelfinale fest. Diese wurden im A / B / C ausgetragen. Danach ging es mit dem Halbfinale weiter.

Die Finalbegegnungen:
Finale A: Klaus gegen Peter
Finale B: Eric gegen Oliver
Finale C: Andreas gegen Gerhard

Nach spannenden Begegnungen stand der Vereinsmeister fest. Peter Mäder konnte die Finalbegegnung mit 13:9 für sich entscheiden. Mit einer kleinen Siegerehrung bekam er den Wanderpokal zum zweiten Jahr in Folge überreicht.

824VM_Tete

Unser jüngster Teilnehmer Ben Reichel wurde mit einem Eis belohnt

824VM_DanielEis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur eine Woche später fanden auch noch die Vereinsmeisterschaften im Doublette statt. Spannende Spiele boten sich auch hier die 27 Teilnehmer.

Leider war das Wetter an diesem Samstag nicht die ganze Zeit gut zu uns. Nachdem wir die vier Vorrunden bei strahlendem Sonnenschein genießen konnten, wurde es mit der Zeit immer trüber und wolkiger. Zu guter Letzt mussten wir die Spiele im Halbfinale wegen starkem Regen und Gewitter unterbrechen.

Um die Zeit zu überbrücken holte Erwin die Gitarre raus und wir trällerten fröhliche Lieder. Nachdem der Regen etwas nachgelassen hatte, wurden die Halbfinalbegegnungen fortgesetzt. Und nach kurzer Zeit standen die Begegnungen der Finale fest:

Finale A: Roger und Angelika gegen Fred und Marius
Finale B: Klaus und Michael gegen Rainer und Anja
Finale C: Stefan und Ben gegen Bianca und Erwin

824VM_Doub

Angelika und Roger konnten das Finale für sich entscheiden und bekamen bei einer kleinen Siegerehrung den Wanderpokal überreicht.
TH

Sandra Brillault im Halbfinale der DM Frauen

Sandra Brillault schaffte es ins Halbfinale der Deutschen Meisterschaft Triplette Frauen in Berlin am 18./19. Mai 2024

24DMF_Berlin

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin die 21. Deutsche Meisterschaft Triplette der Frauen statt. Dabei erzielte das Team (BaWü13), bestehend aus Sandra Brillault (BC Ettenheim), Heike Distler und Elisabeth Richaud (beide Boule 95 Denzlingen) einen bemerkenswerten dritten Platz.

Das Trio startete stark in die Poulerunde und gewann gegen die Teams RhPf03 (13:8) und NiSa02 (13:4) und blieb somit im A Turnier. Im 1/16-Finale setzte sich das Team souverän mit 13:2 gegen Nord03 durch und zog somit ins Achtelfinale ein. Durch diese Leistung sicherten sich die drei Spielerinnen somit einen Startplatz für die DM im kommenden Jahr. Im Achtelfinale besiegten sie NRW01 knapp mit 13:12.

Nach einer Nacht mit wenig Schlaf gewannen Sandra, Heike und Eli am Sonntagmorgen im Viertelfinale gegen NRW04 mit 13:2. Im Halbfinale trafen sie auf das starke Team NRW06. Nach einem Rückstand von 5:9 kämpfte sich das Team durch einen Sauschuss und einen Schuss auf 10 Meter auf ein 9:9 Unentschieden heran. Trotz einer beeindruckenden Aufholjagd mussten sich die Drei mit 9:13 geschlagen geben. Trotz der Niederlage im Halbfinale haben Sandra, Heike und Eli eine beeindruckende Leistung gezeigt und sich verdient die Bronze-Medaille gesichert. Das Team wurde von Philippe Brillault gecoacht, der die Mädels jederzeit motivierte und an deren Sieg glaubte.

Das Halbfinal-Spiel verfolgten zahlreiche Mitglieder im Online Live-Stream vor dem Fernseher und fieberten mit.

Das Team NRW06 wurde später Deutscher Meister, was die Leistung des Teams BaWü13 umso beeindruckender macht. Herausragende Leistung mit ihrem dritten Platz sind Sandra, Heike und Eli das bestplatzierte Team aus Baden-Württemberg und haben damit eine starke Visitenkarte für die Zukunft abgegeben.

Ihre konstanten Leistungen und der kämpferische Einsatz, insbesondere im spannenden Halbfinale, verdienen höchste Anerkennung.Wir gratulieren dem Team herzlich zu diesem großartigen Erfolg und freuen uns auf weitere spannende Turniere!