2017 – Ettenheim 2

2017_Abschlussleiste2

Das Team der 2. Mannschaft:
Manfred Striegel (Mannschaftsführer), Rita Küntzler, Angelika Hubrich, Julia Baur, Günter Baur, Erwin Pilz, Birgith Schönke, Andreas Schulz

Am 1. April durften wir beim Großspieltag in Ettenheim die 8 Mannschaften der Landesliga zum Saisonauftakt begrüßen!
Zu Beginn stand gleich die Partie gegen die in der Liga favorisierende Mannschaft von Rheinhausen 2 an. Durchaus überraschend gelang Triplette 1 ein schneller und souveräner 13:4 Sieg. Nach längerem Kampf musste sich Triplette 2 denkbar knapp 12:13 geschlagen geben. Fest stand jedoch, dass das Team aus Rheinhausen heute durchaus zu schlagen ist. Beflügelt von den guten Ergebnissen aus der Triplette-Runde konnten alle 3 Doublettes für uns entschieden werden. Klarer 4:1 – Sieg!

Nächster Gegner war die Mannchaft von Wiehre 2, welche als letztjähriger Landesligameister auf den Aufstieg in die Oberliga verzichtete. Mit am Start war unter anderem Richard Aubert, ein alter Bekannter, der letztes Jahr noch in der Bundesligamannschaft von Malsch am Start war. Unsere Mannschaft ließ sich nicht beeindrucken, beide Triplettes wurden gewonnen. Mit 2:0 startete die Mannschaft also komfortabel in die Doublettes. Bekanntermaßen ist die Wiehre immer ein zäher Gegner und so konnten sie sich entsprechend zurückkämpfen. Nach zwei verlorenen Doublettes mussten Manfred und Günter B. die Mannschaft retten und gewannen schlussendlich zu 12 und konnten den heutigen Tag perfekt machen!

Erwähnenswert ist die Konstellation in der Liga nach diesem ersten Spieltag: 4 der 8 Mannschaften (Waldkirch, Sonnland, BPV, Ettenheim) konnten beide Partien für sich entscheiden, während die restlichen 4 (Rheinhausen, Wiehre, Zähringen, Schopfheim) beide Partien verloren. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese vorläufige Zweiteilung der Liga entwickeln wird. Der nächste Spieltag wird am Samstag, den 13. Mai in Waldkirch stattfinden. Bericht von Michael Dippel

BF Rheinhausen 2 : BC Ettenheim 2 
Triplette 1 (Andreas, Angelika, Birgith/Erwin) 4 : 
13
Triplette 2 (Günter B., Julia, Rita) 13 : 12
Doublette 1 (Manfred, Birgith/Günter B.) 9 : 
13
Doublette 2 (Julia, Erwin) 5 : 13
Doublette 3 (Andreas, Angelika) 11 : 
13
Kugelergebnis: 42 : 
64 - Spiele: 1 : 4 - Siegpunkt: 0 : 1

BC Ettenheim 2 : SG Wiehre Freiburg 2
Triplette 1
(Julia, Rita, Erwin) 13 : 11
Triplette 2
(Andreas, Angelika, Günter B.) 13 : 3
Doublette 1 (Manfred, Günter) 13 : 12
Doublette 2 (Julia, Erwin) 9 : 13
Doublette 3 (Andreas, Angelika) 12 : 13
Kugelergebnis: 
60 : 52 – Spiele: 3 : 2 – Siegpunkt: 1 : 0

Abschlussleiste2_ 2016 

http://www.petanque-bw.de/index.php?id=1263&type=98

Ettenheim 2
oben: Julia Bauer, Rita Küntzler, Manfred Striegel, Michael Dippel
unten: Angelika Hubrich, Andreas Schulz, Erwin Pilz (Foto fehlt noch), Doris Rombach
BCE_Team2

7. bis 9. Spieltag am 02.06. in Rheinhausen

„Alles oder nichts”, hieß es für unsere zweite Mannschaft am Abschlussspieltag der Oberliga in Rheinhausen. Nach nur einem Sieg in der Saison steht Ettenheim 2 als Absteiger in die Landesliga fest! Hier der Bericht von Michael Dippel:

Gleich zu Beginn mussten die beiden Schlusslichter Sulz und Ettenheim gegeneinander antreten. Von Anfang an war klar, wer diese Partie für sich entscheidet, wird es wesentlich leichter haben, die Klasse zu erhalten. Triplette 1 verlor leider zu 3, Triplette 2 konnte jedoch einen 2:8-Rückstand noch drehen und zu 9 gewinnen und die Partie somit spannend halten. Bei den Doublettes konnten Andreas und Angelika sehr souverän zu 4 gewinnen, die beiden anderen Doublettes gingen an die sehr stark spielenden Sulzer. 

Naturbad Sulz 1 : BC Ettenheim 2
Triplette 1 (Doris/Manfred, Julia, Erwin) 13 : 3
T
riplette 2 (Andreas, Angelika, Michael) 9 : 13
Doublette 1 (Doris, Rita) 13 : 6
Doublette 2 (Manfred, Michael) 13 : 6
Doublette 3 (Andreas, Angelika) 4 : 13
Kugelergebnis: 52 : 41 - Spiele: 3 : 2 - Siegpunkt: 1 : 0

Gegen March musste also schon gewonnen werden, um noch theorethische Chancen auf den Klassenerhalt zu haben (Sulz gewonn parallel sehr schnell 5:0 gegen Wiehre). Auch hier stand es nach den Triplettes 1:1. Wir Kämpfergeist in den Doublettes, nach kurzer Zeit stand es 2:2.  Andreas und Angelika konnten nach einem hart umkämpften 2-Stunden-Spiel dann den erhofften dritten Siegpunkt einfahren und Ettenheim den ersten Sieg in der Saison bescheren!
PBC March 1 : BC Ettenheim 2
Triplette 1 (Andreas, Angelika, Michael) 3 : 13
Triplette 2 (Manfred, Julia, Erwin) 13 : 11
Doublette 1 (Doris, Michael) 13 : 3
Doublette 2 (Andreas, Angelika) 11 : 13
Doublette 3 (Rita, Julia) 3 : 13
Kugelergebnis: 43 : 53 - Spiele: 2 : 3 - Siegpunkt: 0 : 1

Nun stand fest, würden wir gegen Wiehre (möglichst hoch) gewinnen und Gutach 2 gegen die sehr starken Rheinausener 0:5 verlieren, hätten wir noch eine winzige Chance, nicht abzusteigen. Wie erwartet erwies sich die Wiehre jedoch als eine harte Nuss, Triplette 2 kassierte eine Fanny und Triplette 1 musste sich am Ende mit 10:13 geschlagen geben. Dies war jedoch kein Grund für uns, den Kopf in den Sand zu stecken und so wurden die Doublettes noch richtig spannend. In Doublette 1 spielten Julia und Günter und konnten lange bis zu dem Stand von 7:7 mit dem Gegner mithalten, mussten sich jedoch am Ende 8:13 geschlagen geben. Nach einem 0:10 – Rückstand bei Doublette 2 kam Doris für Angelika rein. Durch eine sehr gute Leistung konnte das Spiel kurz gedreht werden, allerdings war die Führung von Wiehre doch schon zu groß. Im dritten Doublette gaben Manfred und Michael eine 8:1 Führung aus der Hand. Der Gegner drehte und plötzlich stand es 8:12 aus unserer Sicht. Mit einem „Schweizer Idiotenschuss”, wie der Gegner die künstlerische Schusseinlage (meinerseits) bezeichnete (Schuss auf die eigene Kugel auf 10 Meter, diese kontert Gegner raus und bleibt auf Punkt liegen, Schusskugel drückt zwei weitere gegnerische Kugeln raus und bleibt auf 2 liegen) stand es 10:12. Wir kamen auf 12:12 heran und in den nächsten beiden Aufnahmen wurde die Sau mehr oder weniger absichtlich ins Aus geschossen. Am Ende jedoch mussten wir uns 12:13  geschlagen geben.

BC Ettenheim 2 : SG Wiehre Freiburg 1
Triplette 1 (Doris, Andreas, Michael) 10 : 13
Triplette 2 (Manfred, Rita, Erwin/Angelika) 0 : 13
Doublette 1 (Julia, Günter B.) 8 :13
Doublette 2 (Andreas, Angelika/Doris) 4 : 13
Doublette 3 (Manfred, Michael) 12 : 13
Kugelergebnis: 34 : 65 – Spiele: 0 : 5 – Siegpunkt: 0 : 1

5. und 6. Spieltag am 11.06. in Freiburg

Ettenheim 2 schaffte auch am dritten Doppel-Spieltag beim BPV Freiburg keinen Sieg mit nach Hause. Hier der Bericht von Michael Dippel.

Einige Plätze waren noch sehr vom nächtlichen Regen durchgeweicht und wir spielten unsere erste Partie gegen die BSG Schopfheim 1 gleich im Matsch mit teils sehr großen Pfützen. Schopfheim hatte bis zu dem Zeitpunkt erst eine Niederlage gegen den Favoriten aus Rheinhausen erlitten, wir bekanntermaßen noch keinen Sieg. Die erste Schopfheimer Triplette stellte die Stärke der Mannshaft gleich unter Beweis und siegte. Triplette 2 lieferte einen harten Kampf und unterlag denkbar knapp mit 12:13. Jetzt mussten alle Doublettes gewonnen werden, Angelika und Andreas sowie Manfred und Erwin konnten ihre Partien für sich entscheiden. Leider ging die dritte Doublette relativ deutlich an Schopfheim.

BSG Schopfheim 1 : BC Ettenheim 2
Triplette 1 (Manfred, Julia, Rita) 13 : 0
Triplette 2 (Andreas, Angelika, Michael/Erwin) 13 : 12
Doublette 1 (Julia, Rita/Michael) 13 : 1
Doublette 2 (Andreas, Angelika) 3 : 13
Doublette 3 (Manfred, Erwin) 5 : 13
Kugelergebnis: 47 : 39 - Spiele: 3 : 2 - Siegpunkt: 1 : 0

In der für uns sehr langen Mittagspause von nahezu zwei Stunden, kam dann schließlich die Sonne heraus und die Plätze trockneten rasant ab. Nächster Gegner waren die Offenburger, die ebenfalls wie Schopfheim bisher nur gegen Rheinhausen verloren hatten. Die Triplettes gingen beide an Offenburg. Manfred und Michael konnten anschließend ein Doublette gewinnen, die beiden andere Partien wurden knapp mit 10:13 und 11:13 verloren. Trotz der Niederlage war diese Partie ohne Zweifel bisher spielerisch unsere beste und lässt uns noch auf den letzten verbleibenden Spieltag in Rheinhausen hoffen!

BC Ettenheim 2 : BC Fessenbachhus Offenburg
Triplette 1 (Manfred, Erwin, Michael) 10 : 13
Triplette 2 (Andreas, Angelika, Rita) 8 : 13
Doublette 1 (Manfred, Michael) 13 : 9
Doublette 2 (Erwin, Rita) 11 : 13
Doublette 3 (Andreas, Angelika) 10 : 13
Kugelergebnis: 52 : 61 – Spiele: 1 : 4 – Siegpunkt: 0 : 1

3. und 4. Spieltag am 23.04. in Schopfheim

Der 2. Großspieltag in Schopfheim brachte zwar unterm Strich das selbe Ergebnis wie am 1. Spieltag, war aber  eine enorme Leistungssteigerung der Mannschaft. Obwohl die gesamte Woche über schönes Wetter war – am Großspieltag gab es nur Regen. Hier der Bericht von Michael Dippel:

Wir mussten die erste Partie gegen BPV 2 auf den Schopfheimer Rollbahnen spielen. Während Triplette 1  ihr Spiel trotz Aufholjagd 10:13 verloren, gewann Triplette 2  souverän 13:7. Ein guter Start in den Tag also. In den Doublettes allerdings der Rückschlag: gegen die sehr stark legenden und schießenden Freiburger fanden wir nicht mehr ins Spiel und verloren alle drei Spiele sehr deutlich. 1:4 Niederlage.

BPV 2 : Ettenheim 2  
Triplette1 (Angelika, Andreas, Michael) 10 : 13, Tripletet2 (Julia, Doris, Erwin) 13 7
Doublette1 (Erwin, Rita/Manfred) 13 : 3, Doublette2 (Andreas, Michael/Angelika) 13 : 0,
Doublette3 (Doris, Julia) 13 : 1
Kugelergebnis: 59 : 27 – Spiele 4 : 1 – Siegpunkt 1 1

Inzwischen regnete es weiter und weiter. Nach der Mittagspause mussten wir gegen die Favoriten aus Rheinhausen 1 antreten, dieses Mal auf den Plätzen mit frischem Kies. Der sehr tiefe Boden kam uns sowohl beim Legen als auch beim Schießen sehr entgegen. Triplette 1 spielte souverän gegen das starke Rheinhausener Triplette und musste sich denkbar knapp zu 10 geschlagen geben. Auch Triplette 2 spielte gut, verlor aber zu 5. Bei den Doublettes gewannen Andreas und Angelika 13:12 gegen Claude Jundt und Gilbert Margathe und sicherten uns somit einen Spielpunkt, was auch unser großes Ziel gegen Rheinhausen (5:0 gegen Wiehre, 5:0 gegen OG, 4:1 gegen Schopfheim) war.

Ettenheim 2 : Rheinhausen 1
Triplette1 (Angelika, Dorias, Andreas) 10 : 13, Triplette2 (Manfred, Rita, Erwin) 5 : 13
Doublette1 (Angelika, Andreas)  13 :12, Doublette2 (Doris, Michael)  4 : 13,
Doublette3 (Julia, Erwin) 9 :13
Kugelergebnis: 41 : 64 – Spiele 1 : 4 – Siegpunkt 0:1

Alles in allem also ein guter Spieltag mit deutlicher Leistungssteigerung, auch wenn sich das (noch) nicht auf die Resultate ausgewirkt hat.

1. und 2. Spieltag am 09.04. in Freiburg-Zähringen

Ettenheim 2 startet am ersten Doppel-Spieltag in Zähringen mit dem gleichen Resultat wie Ettenheim 1: 0:2. Hier der Bericht von Michael Dippel.

Erster Gegner war gleich Denzlingen 2. Die Triplette 1 Angelika, Andreas und Michael  war spannenden und langwierig. Gegen Raymund Schneider, Achim Weißmann und Jürgen Imm mussten gleich in der zweiten Aufnahme 5 Punkte abgegeben werden. Dann startete Ettenheim eine Aufholjagd, Punkt für Punkt zum 13:10. Die Triplette 2 mit Julia, Erwin und Rita hatte stark zu kämpfen und verlor mit 2:13. Somit mussten zwei der drei Doublettes gewonnen werden. Rita und Erwin spielten stark auf und ließen ihrer Gegner dank zweier 5-Punkte-Aufnahmen keine Chance und gewannen souverän 13:3. Manfred und Angelika verloren gegen die stark spielenden Raymund Meier und Achim Weißmann 3:13. Andreas und Michael kämpften gegen Nele Leibrock und Hans-Jürgen Schneider. Beim 12:12 konnte Nele die entscheidende Kugel auf 10 Meter legen und Denzlingen somit das Spiel und die gesamte Partie mit 3:2 für sich entscheiden.

Ettenheim 2 : Denzlingen 2
Triplette1 (Angelika, Andreas, Michael) 13 : 10, Tripletet2 (Rita, Erwin, Julia) 2 : 13
Doublette1 (Manfred, Angelika) 3 : 13, Doublette2 (Andreas, Michael) 12 : 13,
Doublette3 (Rita, Erwin) 13 : 3
Kugelergebnis: 43 : 52 – Spiele 2 3 – Siegpunkt 0 : 1

In der Triplette-Runde Gegen Gutach 2 fanden wir nicht ins Spiel, beide Triplettes 3:13 verloren. In Der Doublette-Runde hatten wir uns zwar an den Platz gewöhnt und spielten besser, verloren aber auch hier sehr solidarisch alle Doublettes zu 9.

Ettenheim 2 : LB Gutach 2
Triplette1 (Manfred, Rita, Julia) 3 : 13, Tripletet2 (Erwin, Angelika, Michael) 3 : 13
Doublette1 (Manfred, Michael) 9 : 13, Doublette2 (Angelika, Julial) 9 : 13,
Doublette3 (Rita, Erwin) 9 : 13
Kugelergebnis: 33 : 65 – Spiele 0 : 5 – Siegpunkt 0 : 1

 

Abschlussleiste2_2015

7. und 9. Spieltag am 12.07. in Freiburg-Zähringen
Am Sonntag waren noch 3 Runden zu spielen. Sulz führte bis dahin ungeschlagen mit 6 Siegen aus 6 Partien, dahinter unsere Erste mit 4 Siegen, Schopfheim 1 und Ettenheim 2 mit ebenfalls 4 Siegen auf dem 4. Rang. Schon vor Beginn war klar, Sulz muss 2 Partien verlieren, Ettenheim 2 hatte dazu die Möglichkeit in der zweiten Runde.

Eine Starke Leistung der 2. Mannschaft. Gegen Schopfheim konnte nach einem 1:1 Stand nur ein Doublette gewonnen werden.

Ettenheim 2 : BSG Schopfheim 1
Triplette1 (Klemens, Doris, Rita) 13 : 2, Tripletet2 (Klaus, Romy, Julia) 10 : 13
Doublette1 (Klemens, Doris/Günter B.) 6 : 13, Doublette2 (Klaus, Romy) 13 : 7,
Doublette3 (Rita, Julia) 5 : 13
Kugelergebnis: 47 : 48 – Spiele 2 3 – Siegpunkt 0 : 1

Dann kam das Spiel des Tages: man gewann gegen Spitzenreiter Sulz 4:1, was der ersten zur Meisterschaft verhalf. Die Triplette mit Klaus, Romy und Julia gewann noch ihr Spiel nach einem 0:10 Rückstand!

Naturbad Sulz 1 : Ettenheim 2 
Triplette1 (Klemens, Doris, Rita) 13 : 8, Triplette2 (Klaus, Romy Julia) 12 : 13 
Doublette1 (Romy, Klaus) 5 : 13, Doublette2 (Rita, Julia) 9 : 13 und
Doublette3 (Klemens, Günter B.)  4 : 13
Kugelergebnis: 43 : 60 – Spiele 1 : 4 – Siegpunkt 0 : 1

Gegen den Tabellenletzten und Gastgeber Zähringen wurde ebenfalls mit  4:1 gewonnen.

TSV Alemannia Zähringen 1  : Ettenheim 2
Triplette1 (Klaus, Klaus, Julia) 11 : 13, Triplette2 (Klemens, Doris, Romy) 13 : 5
Doublette1 (Klemens, Doris) 8 : 13, Doublette2 (Rita, Julia) 2 : 13 und
Doublette3 (Romy, Klaus)  2 : 13
Kugelergebnis: 36 : 57 – Spiele 1 : 4 – Siegpunkt 0 : 1

Ettenheim 2 rundete die bislang sehr erfolgreiche Saison mit 2 Siegen ab und landete mit 6 von 9 gewonnen Partien aufgrund einer schlechteren Spieledifferenz „nur” auf dem 5. Rang. Eine Starke Leistung der 2. Mannschaft! 

5. und 6. Spieltag am 20.06. in Schopfheim
Der 3. Großspieltag der Oberliga wurde in für beide Ettenheimer Mannschaften in Schopfheim ausgetragen. Am Morgen hatte es geregnet, der Platz sehr weich und fast nur für Portées geeignet. Gegen 14 Uhr regnete es extrem stark, so dass der Platz noch matschiger als zu Beginn des Spieltages wurde.

Die 2. Mannschaft durfte gleich gegen die starke Mannschaft aus Wiehre antreten. Beide Triplettes wurden gewonnen aber leider alle 3 Doublettes 5:13 verloren.

Ettenheim 2 : SG Wiehre 1
Triplette1 (Klaus, Romy, Dominik) 13 : 4, Triplette2 (Angelika, Klemens, Julia) 13 : 10
Doublette1 (Dominik, Julia)  5 : 13, Doublette2 (Klaus, Romy)  5 : 13,
Doublette3 (Klemens, Angelika) 5 :13
Kugelergebnis: 41 : 53 – Spiele 2 : 3 – Siegpunkt 0:1

Nächster Gegner war March 1. Sie mussten am Samstag gegen beide Ettenheimer Mannschaften spielen.

Ettenheim 2  :  PBC March 1
Triplette1 (Manfred, Angelika, Klemens) 10 : 13, Tripletet2 (Klaus, Romy, Dominik) 13 : 0
Doublette1 (Klemens, Manfred) 13 : 9, Doublette2 (Klaus, Romy) 13 : 11,
Doublette3 (Dominik, Julia) 5 : 13
Kugelergebnis: 54 : 46 – Spiele 3 2 – Siegpunkt : 0

Die Tabelle nach 4 Spieltagen:

Microsoft Word - 4.Spieltag Oberliga.doc

Ettenheim 2. hatte den 3./4. Spieltag in March und kam mit 2 Siegen nach Hause. Während in Weisweil die Welt unterging, fiel in March kein einziger Regentropfen.  Der erste Gegner war Gutach 2. Nach einem 1 : 1 konnten zwei der Doublettes gewonnen und ein 3 : 2 Sieg eingefahren werden.

Ettenheim 2 : Gutach 2: 3:2  
Triplette1 (Rita, Romy ,Julia) 13:2, Triplette2 (Manfred, Klemens, Angelika5:13, 
Doublette1 (Rita, Julia) 11:13, Doublette2 (Angelika, Klemens) 13:9 und
Doublette3 (Manfred, Romy) 9:13 
Kugelergebnis: 55:46 – Spiele 2:3 – Siegpunkt 1:0

Danach war die durchaus stark einzuschätzende Mannschaft des BPV 2 an der Reihe. Nach einem 1:1-Stand und einem darauffolgenden 2:2 spielten Julia und Rita das entscheidenden Spiel. Es war fast schon verloren, doch Julia zog die Sau und konnte somit überraschend Ettenheim 2 einen Sieg bescheren.

BPV Freiburg 2 : Ettenheim 2: 2:3
Triplette1 (Klemens, Manfred, Angelika) 13:9, Triplette2 (Ramona, Julia, Angelika) 2:13 
Doublette1 (Julia, Rita) 12:13, Doublette2 (Manfred, Ramona) 8:13 und
Doublette3 (Klemens, Angelika) 13:1
Kugelergebnis: 50:49 – Spiele 2:3 – Siegpunkt 0:1

Aufgrund der Tatsache, dass dieses Jahr zwei Mannschaften des BC Ettenheim in der Oberliga antreten, durften diese das erste Spiel der neuen Saison, beim BPV Freiburg, gegeneinander bestreiten. Über den Ausgang des Derbys wurde schon Wochen zuvor spekuliert. Kann sich Mannschaft 1 behaupten, oder gibt es eine kleine Überraschung und Mannschaft 2 kann das Spiel für sich gewinnen?
Pünktlich um 11 begann das Spiel auf einem nicht gerade einfachen Terrain, das vor allem den Portée-Spielern unter uns mehr Probleme bereitete.

Triplette 1: Doris, Klaus und Angelika spielten gegen Philippe, Marius und Ron. Nach zwei Aufnahmen lag Team 1 bereits 8 Punkten vorne. Doch danach kam Team 2 besser ins Spiel, konnte vier 1-Punkt-Aufnahmen für sich entscheiden, bevor die Partie 4:13 endete.
Triplette 2: Klemens, Romy und Manfred gegen Sandra, Alex und Michael erwies sich als wesentlich zäher. Punkt um Punkt hin und her bis zum 8:7, dann zwei sehr starke Aufnahmen von Team 1 und es stand 8:13.
Doublette 1: Klaus und Julia verloren recht deutlich gegen Alex und Jerome 1:13.
Doublette 2: Klemens und Rita lagen gegen Ron und Michael nach drei Aufnahmen 7:0 zurück. Erwin für Rita ins Spiel wechselte, dennoch ein 2:13.
Das letzte Spiel erwies sich as wesentlich spannender als die beiden anderen.
Doublette 3: Angelika und Manfred spielten anfangs gegen Marius und Philippe stark auf. Dennoch wechselte Team 2 Doris für Manfred ein. Auch wenn die Begegnung längst entschieden war, kämpften hier beide Seiten um jeden einzelnen Punkt und das Spiel endete 8:13.

1. und 2. Spieltag am 18.04. in Freiburg  

Ettenheim 1 : Ettenheim 2: 5:0
Triplette1 (Doris, Klaus, Angelika) :13:4, Triplette2 (Klemens, Romy, Manfred) 13:8
Doublette1 (Klaus, Julia) 13:1, Doublette2 (Klemens, Rita/Erwin) 13:2 und
Doublette3 (Angelika, Manfred/Doris) 13:8
Kugelergebnis: 56:23 – Spiele 5:0 – Siegpunkt 1:0

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Weisweil spielte man freier auf, was man am Ergebnis ablesen kann.

Ettenheim 2 : Weisweil 1: 3:2
Triplette1 (Klemens, Romy, Manfred) :13:2, Triplette2 (Doris, Klaus, Angelika) 13:2
Doublette1 (Klaus, Doris) 6:13, Doublette2 (Klemens, Angelika) 13:2 und
Doublette3 (Julia, Manfred) 6:13
Kugelergebnis: 51:35 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Abschlussleiste2_2014

Ettenheim 2 beendet die Saison mit einem Platz im Mittelfeld.
Die Tabelle nach dem 6. Spieltag:

Der 5. und 6. Spieltag fanden in Kirchzarten statt. Gegen den derzeitigen Tabellenführer Offenburg gab es eine klare 5:0 Niederlage – auch wenn fast alle Spiele knapp verloren gingen. Im zweiten Spiel gegen Gastgeber Kirchzarten setzte sich Ettenheim mit 3:2 durch.

6. Spieltag am 24.05. in Kirchzarten  Ettenheim 2 : Kirchzarten

Triplette1 (Sandra, Philippe, Kai) 11:13, Triplette2 (Alex, Anja, Michael) 13:1
Doublette1 (Alex, Anja) 13:4, Doublette2 (Michael, Kai) 13:9 und
Doublette3 (Philippe, Sandra) 8:13
Kugelergebnis: 58:40 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

5. Spieltag am 10.05. in Kirchzarten Ettenheim 2 : Fessenbachus Offenburg

Triplette1 (Alex, Sandra, Kai) 10:13, Triplette2 (Philippe, Anja, Michael) 10:13
Doublette1 (Alex, Anja) 11:13, Doublette2 (Sandra, Kai) 11:13 und
Doublette3 (Philippe, Michael) 6:13
Kugelergebnis: 48:65 – Spiele 0:5 – Siegpunkt 0:1

 

Der 3. und 4. Spieltag fanden in Weisweil statt. Einem 3:2 Sieg gegen SG Wiehre 1 folgte eine 2:3 Niederlage gegen die Gastgeber Weisweil 1.

4. Spieltag am 10.05. Weiweil1 : Ettenheim 2

Triplette1 (Philippe, Alex, Michael) 13:6, Triplette2 (Klemens, Sandra, Kai) 13:10
Doublette1 (Sandra, Michael) 13:5, Doublette2 (Klemens, Marius) 11:13 und
Doublette3 (Philippe, Kai) 8:13
Kugelergebnis: 58:47 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

3. Spieltag am 10.05. Ettenheim 2 : SG Wiehre 1

Triplette1 (Klemens, Sandra, Kai) 13:4, Triplette2 (Philippe, Alex, Michael) 5:13
Doublette1 (Klemens, Marius) 13:2, Doublette2 (Alex, Kai) 8:13 und
Doublette3 (Philippe, Michael) 13:8
Kugelergebnis: 52:40 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

2. Mannschaft 2014 – Aufstieg in die Oberliga
Klemens Wieber (Coach), Kai Schmidt, Michael Dippel, Marius Paul, Philippe Brillault, Sandra Brillault, Anja Reinert, Jerome Reinert, Alexander Reinert. Hier ein Foto von Team 2 und 3 beim Spieltag in Freiburg.
Die Abschlusstabelle nach dem 14. Spieltag 2013.

Der 13. und 14. Spieltag wurden als Abschlussspieltag beim BPV Freiburg ausgetragen. Für Ettenheim 2 ging es um die Meisterschaft, die im letzten Spiel gegen den bis dahin Tabellenzweiten Freiburg leider verspielt wurde.

14. Spieltag am 28.09. Ettenheim 2 : BPV Freiburg 3

Triplette1 13:10, Triplette2  6:13
Doublette1 10:13, Doublette2 13:2 und Doublette3 8:13
Kugelergebnis: 50:51 – Spiele 2:3 – Siegpunkt 0:1

13. Spieltag am 28.09. Zähringen 2 : Ettenheim 2
Triplette1 5:13, Triplette2  11:13
Doublette1 13:10, Doublette2 6:13 und Doublette3 5:13
Kugelergebnis: 40:2 – Spiele 1:4 – Siegpunkt 0:1


Beim Auswärtsspiel am 12. Spieltag musste Ettenheim 2 von Wiehre 2 eine Niederlage mit nach Hause nehmen, liegt aber in der Tabelle jetzt wieder auf Platz 1.

12. Spieltag am 20.09. Wiehre 2 : Ettenheim 2
Triplette1 13:1, Triplette2  13:9
Doublette1 10:13, Doublette2 6:13 und Doublette3 13:6
Kugelergebnis: 55:42 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Die Tabelle nach dem 12. Spieltag

Am 11. Spieltag ist Schopfheim 2 nicht angetreten. Ein kampfloser Sieg für Ettenheim 2.

11. Spieltag am 10.09.. Ettenheim 2 : Schopfheim 2
Triplette1 13:0, Triplette2  13:0
Doublette1 13:0, Doublette2 13:0 und Doublette3 13:0
Kugelergebnis: 65:0 – Spiele 5:0 – Siegpunkt 1:0

Der 9. Spieltag war am 11. Juli in Weisweil. Ergebnisse habe ich leider keine. Der 10. wäre gegen die Boule-Connection gewesen.
Der 8. Spieltag war der erste der Rückrunde, an dem die beiden Ettenheimer Teams gegeneinander antreten müssen. Es ging sehr lautstark zu, Spieler und Zuschauer (mussten) den Platz verlassen. Am Ende hatte Team 2 drei Begegnungen gewonnen, Team 3 zwei. 

8. Spieltag am 04.07. Ettenheim 3 : Ettenheim 2
Triplette1 6:13, Triplette2  13:9
Doublette1 10:13, Doublette2 8:13 und Doublette3 13:8
Kugelergebnis: 50:56 – Spiele 2:3 – Siegpunkt 0:1

Die Tabelle nach dem 8. Spieltag:

Im letzten Spiel der Hinrunde beim BPV Freiburg 3 gab es die erste Niederlage für die bis dahin ungeschlagenen Ettenheimer.

7. Spieltag am 21.06. BPV Freiburg 3 : Ettenheim 2
Triplette1 13:11, Triplette2  13:2
Doublette1 7:13, Doublette2 13:0 und Doublette3 1:13
Kugelergebnis: 47:39 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

 

Ohne Ersatzspieler schaffte Team 2 nach dem 1:1 bei den Triplettes noch einen klaren 4:1-Sieg gegen Zähringen 2 und bleibt weiterhin ungeschlagen!

6. Spieltag am 11.06. Ettenheim 2 : TSV Alemannia Zähringen 2
Triplette1 13:3, Triplette2  5:13
Doublette1 13:9, Doublette2 13:6 und Doublette3 12:4
Kugelergebnis: 57:35 – Spiele 4:1 – Siegpunkt 1:0

Denkbar knapp mit 12:13 ging das letzte Doublette-Spiel verloren und somit mussten 3 gewonnene Spiele zum Sieg reichen. Kleine Anmerkung am Rande: Bei Wiehre spielte Rainer Mühlbert. Er spielte in den 80ern, meist zusammen mit dem ehemaligen DPV-Präsidenten Karsten Köhler, sehr erfolgreich und war 1979, 1981 und 1985 deutscher Vizemeister und spielte für Deutschland bei den Weltmeisterschaften 1980 in Nevers und 1981 in Gent und hat auch in Ettenheim beide Spiele gewonnen.

5. Spieltag am 04.06. Ettenheim 2 : SG Wiehre
Triplette1 13:11, Triplette2  3:13
Doublette1 13:0, Doublette2 13:6 und Doublette3 12:13
Kugelergebnis: 54:43 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Mit einer guten Leistung im Auswärtsspiel gegen Schopfheim 2 überzeugte Ettenheim 2 erneut. Leider habe ich die genauen Ergebnisse erst heute erhalten.
4. Spieltag am 17.05. Schopfheim 2 : Ettenheim 2
Triplette1 7:13, Triplette2  8:13
Doublette1 1:13, Doublette2 7:13 und Doublette3 13:6
Kugelergebnis: 36:58 – Spiele 1:4 – Siegpunkt 0:1

 

Mit einem denkbar knappen und negativem Kugelergebnis setzte Ettenheim 2 auch am 3. Spieltag seinen guten Start mit einem 3:2-Sieg fort.
3. Spieltag am 23.04. Ettenheim 2 : BC Lahr-Ettenheim 1
Triplette1 9:13, Triplette2  13:9
Doublette1 4:13, Doublette2 3:13 und Doublette3 13:9
Kugelergebnis: 46:51 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Mit dem zweiten 4:1 setzte sich Ettenheim 2 auch am 2. Spieltag gegen Weisweil1 durch und bleibt an der Tabellenspitze.

2. Spieltag am 16.04. Ettenheim 2 : Weisweil 1
Triplette1 9:13, Triplette2  13:9
Doublette1 13:9, Doublette2 13:10 und Doublette3 13:13
Kugelergebnis: 61:53 – Spiele 4:1 – Siegpunkt 1:0

Beim ersten Spieltag in Ettenheim mussten gleich Ettenheim 2 und 3 gegeneiander antreten. Mit 4:1 setzte sich Ettenheim 2 klar durch. Bei anfangs noch trockenen Bahnen kämpften sich alle durch den Regenguss, der ein Schussspiel zum klassischem Legerspiel umwandelte.

1. Spieltag am 09.04. Ettenheim 2 : Ettenheim 3
Triplette1 13:0, Triplette2  13:9
Doublette1 13:2, Doublette2 10:13 und Doublette3 13:9
Kugelergebnis: 62:33 – Spiele 4:1 – Siegpunkt 1:0

Die Landesliga startete am Dienstag, den 9. April 2013.
Für Ettenheim 2 spielen: Jerome, Anja und Alex Reinert, Bernd Sievers, Klemens Wieber, Carmen Loos, Marius Paul.

Im Team 2 spielten 2012 Stefan Betzle, Pirmin Wurth, Marius Paul, Alexander, Jerome und Anja Reinert und Philipp Griesbaum.

Beim Abschlussspieltag in Freiburg gab es nochmals einen Sieg und eine Niederlage.
13. Spieltag am 29.09. Ettenheim 2 : March 1
Triplette1 13:3, Triplette2  4:13
Doublette1 12:13, Doublette2 13:10 und Doublette3 13:12
Kugelergebnis: 55:51 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Die Tabelle nach dem 12. Spieltag

Das Heimspiel gegen die Boule-Connection wurde eine sehr nasse Angelegenheit, bei der der BCE fast baden ging.
12. Spieltag am 18.09. Ettenheim 2 : BC Lahr-Ettenheim
Triplette1 9:13, Triplette2  12:13
Doublette1 13:5, Doublette2 10:13 und Doublette3 9:13
Kugelergebnis: 53:57 – Spiele 1:4 – Siegpunkt 0:1

Das Spiel gegen Weisweil 1 endete äußerst knapp 2:3 aus Ettenheimer Sicht.
11. Spieltag am 13.09..  Weisweil 1 : Ettenheim 2
Triplette1 13:11, Triplette2  13:5
Doublette1 0:13, Doublette2 10:13 und Doublette3 13:12
Kugelergebnis: 49:54 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Das Nachholspiel gegen die Boule-Connection konnte gewonnen werden.
5. Spieltag am 03. August BC Lahr-Ettenheim : Ettenheim 2
Triplette1 13:12, Triplette2  13:10
Doublette1 8:13, Doublette2 12:13 und Doublette3 11:13
Kugelergebnis: 57:61 – Spiele 2:3 – Siegpunkt 0:1

Das erste Heimspiel der Rückrunde gegen Alem. Zähringen 2 endete wie das Spiel in Freiburg 2:3.8. Spieltag am 03.07. Ettenheim 2 : Alem. Zähringen 2
Triplette1 13:9, Triplette2  2:13
Doublette1 13:6, Doublette2 0:13 und Doublette3 8:13

Kugelergebnis: 36:54 – Spiele 2:3 – Siegpunkt 0:1


Das Nachholspiel gegen March 1 endete wieder einmal 2:3 aus Ettenheimer Sicht.
7. Spieltag am 01.07.  March 1 : Ettenheim 2
Triplette1 7:13, Triplette2  13:2
Doublette1 13:6, Doublette2 6:13 und Doublette3 13:3
Kugelergebnis: 52:37 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Das dritte Heimspiel gegen den Tabellenletzten March 2 brachte wieder einen Siegpunkt.
6. Spieltag am 26.06. Ettenheim 2 : March 2
Triplette1 13:6, Triplette2  13:7
Doublette1 13:3, Doublette2 4:13 und Doublette3 11:13
Kugelergebnis: 54:42 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Das zweite Heimspiel der Saison gegen Weisweil 1 brachte den ersten Sieg.
4. Spieltag am 22.05. Ettenheim 2 : Weisweil 1
Triplette1 2:13, Triplette2  13:2
Doublette1 13:8, Doublette2 11:13 und Doublette3 13:4
Kugelergebnis: 52:40 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Am 3. Spieltag hatte Ettenheim Freirunde.

Das erste Heimspiel gegen die Routiniers des BPV Freiburg 3, bei denen mit Hans-Jörg Grund immerhin ein WM-Teilnehmer von 1986 mitspielte, endete mit 2:3.
2. Spieltag am 24.04. Ettenheim 2 : BPV Freiburg 3
Triplette1 7:13, Triplette2  3:13
Doublette1 13:8, Doublette2 13:11 und Doublette3 4:13
Kugelergebnis: 55:50 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0

Am 18. April startete Team 2 in der Landesliga. Ettenheim 2 war zu Gast in Freiburg-Zähringen und unterlag dort knapp mit 2:3.
1. Spieltag am 18.04.  Zähringen 2 : Ettenheim 2
Triplette1 6:13, Triplette2  13:12
Doublette1 13:4, Doublette2 10:13 und Doublette3 13:8
Kugelergebnis: 55:50 – Spiele 3:2 – Siegpunkt 1:0