Wichtige Termine 2018

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Deutsche Meisterschaft Jugend Der BC Ettenheim ist Ausrichter der DM Jugend 2018. Dass dieses Event ein Erfolg werden wird, garantieren alle Mitglieder des BCE. Termin: 15./16.9.2018. Das 31. Boule Reveil, das traditionelle Eröffnungsturnier, wird am Sonntag, den 25. 03. 2018 … Weiterlesen

Wichtige Termine

Galerie

1. Die Spielersitzung findet am 7.12.2017  um 19.00 Uhr statt. Wir treffen uns im Gasthaus Adler in Ringsheim im Nebenzimmer. Eingeladen sind alle Mitglieder des BC Ettenheim (und auch die, die es noch werden wollen), kurz alle. welche 2018 in … Weiterlesen

Sensationelles Comeback führt zum Titel

Am Sonntag, den 15. Oktober fanden bei goldenem Oktoberwetter mit sommerlichen Temperaturen die Vereinsmeisterschaften Doublette 2017 statt. 21 Spielerinnen und Spieler bedeuteten einen Teilnehmerrekord obwohl mit Sandra, Philippe und Marius gleich drei ansonsten regelmäßige Teilnehmer fehlten. Gespielt wurde im Modus Super-Melée mit drei frei gelosten Runden. Ein Modus der nicht unumstritten ist, aber jedem die Möglichkeit gibt, mit etwas Glück und Können die Finalrunde zu erreichen. Sportwart Dominik verzichtete bewusst auf die Anwendung des Schweizer Systems, da dies nur bei der Anwendung von Buchholzpunkten Sinn macht und sonst zu einer Benachteiligung der in der ersten Runde siegreichen Spieler führt.

8VM-2_BCE

VORRUNDE
Runde 1
Dominik/Julia : Michael/Günter B.       13 : 06
Anja/René : Peter/Alex                          06 : 13
Andi/Claude : Klaus/Margot                 10 : 13
Rita/Günter H. : Andreas/Romi             05 : 13
Angelika/Helen : Birgith/Rainer           13 : 09
Ron                                                        BLANC

Runde 2
Anja/Rainer : Günter B./Peter             05 : 13
Angelika/Romi : Klaus/Dominik         11 : 13
René/Alex : Ron/Julia                         05 : 13
Helen/Rita : Andi/Birgith                    04 : 13
Günter H./Margot : Michael/Andreas 09 : 13

Runde 3
Günter B./Angelika : Klaus/Andreas  02 : 13
Andi/Rainer : Rita/Michael                 13 : 11
Günter H./Alex : René/Dominik          13 : 07
Anja/Birgith : Romi/Ron                      02 : 13
Julia/Peter : Helen/Margot                 13 : 09

Abschlusstabelle Vorrunde
1. Ron           3 Siege    + 25
2. Andreas    3 Siege    + 23
3. Julia          3 Siege    + 19
3. Peter         3 Siege    + 19
5. Klaus         3 Siege    + 16
6. Romi         2 Siege    + 17
7. Andi          2 Siege    + 8
8. Alex           2 Siege    + 5
9. Dominik     2 Siege   + 3
10. Michael      1 Sieg     – 5
10. Margot       1 Sieg     – 5
12. Günter H.    1 Sieg    – 6
12. Birgith         1 Sieg   – 6
14. Angelika     1 Sieg    – 9
14. Helen          1 Sieg    – 9
16. Günter B.    1 Sieg   – 10
16. Rainer         1 Sieg   – 10
18. Rita             0 Siege – 19
19. René           0 Siege  – 21
20. Anja            0 Siege  – 26

Nach den 3 Vorrundenspielen qualifizierten sich die ersten 8 SpielerInnen für die anschließenden Halbfinalspiele. Anhand der Vorrundentabelle wurden die qualifizierten SpielerInnen zu ab sofort festen Teams zusammen gelost. Dabei ergaben sich folgende Paarungen:

HALBFINALE
Ron / Julia  : Alex / Klaus 6:13
Andreas / Peter : Andi / Romi 13:12

Während Ron und Julia Ihre Begegnung nur bis zum Stand von 6 : 8 offen halten konnten, ehe die Titelverteidiger Klaus und Alex mit einem 4er-Pack den Sack zumachten, ereignete sich im Parallelspiel ein wahres Drama. Nachdem Romi und Andi bei einer 12:01 Führung wie die sicheren Sieger aussahen und nichts auf eine Wende hindeutete, drehte sich das Spiel um 180°. Mit zunehmender Spieldauer kamen Peter und Andreas immer besser ins Spiel, während die bis dahin souverän aufspielenden Andi und Romi immer mehr federn lassen mussten. Am Ende der beeindruckenden Aufholjagd zeigte sich mal wieder, dass im Boule gute Nerven und der Glauben an sich selbst am Ende ausschlaggebend sein können.

FINALE
Alex / Klaus : Peter / Andreas 9:13
Spielfilm: 0:1 | 0:3 | 0:3 | 4:3 | 4:4 | 4:6 | 4:8 | 9:8 | 9:11 | 9:13

Als die meisten wohl schon mit einer erfolgreichen Titelverteidigung der für die Finalspiele zufällig zusammen gelosten Alex und Klaus rechneten, kam der große Auftritt von Peter und Andreas. Und wer gedacht hatte, dass der nervenaufreibenden Halbfinalkrimi Spuren hinterlassen haben könnte, wurde ebenfalls eines Besseren belehrt. In souveräner Manier gelang es Letzteren Aufnahme um Aufnahme für sich zu entscheiden. Lediglich zwei Aufnahmen konnten die Favoriten für sich entscheiden. Diese allerdings jeweils recht deutlich und immer zur Führung, so dass die Begegnung bis zum Schluss offen war. Mit drei Treffern in der letzten Aufnahme (davon 2 Carreaux) konnten Peter und Andreas schließlich ein tolles Finale für sich entscheiden und somit den Titel des Vereinsmeister überraschend aber völlig verdient gewinnen.

Die jüngste Teilnehmerin interessierte sich allerdings doch mehr für die knusprige Tarte!

8Amelia